ID.Buzz VR Experience

VW, Autostadt

ID.Buzz

Eine Carrerabahn, zwei Ergometer und zwei VR-Headsets – aus diesen Zutaten und einer ordentlichen Prise tüftlerischer Energie entwickelten wir für die Weltpremiere von VWs neuem ID.Buzz eine Mixed Reality Experience der ganz besonderen Art, die sowohl auf digitaler Ebene als auch analog beeindruckt und berührt.

Technisches und optisches Zentrum des Exponates stellt ein etwa 3x2m großes reduziertes Landschaftsmodell dar. Neben stilisierten Bäumen und Gebäuden verläuft auf dem etwa hüfthohen Tisch eine weitläufige Rundstrecke, welche sich beim näheren Betrachten als klassische Carrera Rennstrecke entpuppt.

Jedoch fahren hier nicht etwa die gewohnten Rennkarossen aus dem Kinderzimmer: Auf den typischen Kontaktspuren der Carrerabahn drehen stattdessen die zwei Varianten des neuen ID.Buzz als originalgetreue und fahrtüchtige Miniaturen ihre Runden. Liebgewonnener Evergreen trifft auf zukunftsweisende Technologie, so könnte die Maxime lauten.

Der Tisch ist in futuristisch klarem Design gehalten, eine LED Leiste betont die Kanten und der markante Schriftzug „ID.Future Drive“ benennt die klare Vision hinter dem Exponat.

Doch natürlich ist das nicht alles: Rechts und Links des Tisches sind zwei Plattformen angedockt. Darauf je eine Sitzgelegenheit mit davorliegenden Pedalkasten und Blick auf die Modelllandschaft. Diese Ergometer kommunizieren über eine Schnittstelle mit der Bahn und so können Besucher aktiv und maßgeblich das Geschehen auf der Strecke beeinflussen. Wird auf einer der zwei Stationen in die Pedale getreten, so bewegt sich das entsprechende ID.Buzz Modell vorwärts.

decode-vw-autostadt-id.buzz-carrerabahn-0001
decode-vw-autostadt-id.buzz-carrerabahn-0003

Aber wie eingangs erwähnt handelt es sich beim „ID.Future Drive“ nicht zuletzt um eine VR Installation. Und so befindet sich hinter jedem der zwei Sitze ein VR Headset welches die Experience um eine ganze Dimension erweitert.

Als FahrerIn entweder des People ID oder des Cargo ID bekommen User in der VR einen eindrucksvollen Einblick in Features, Fahrkomfort und Funktionsweise des futuristischen Kleintransporters.

Die intuitive Steuerung der Experience erfolgt über die Fokussierung von Aktivierungsfeldern in der VR – und über die Pedale des Ergometers. Einerseits treibt die Pedalkraft sowohl in der VR als auch auf der Modellstrecke das Fahrzeug an. Andererseits wird sie verwendet um als Gamification-Event in der VR - z.B. am Wallbox ID.Charger oder der IONITY Ladesäule - die Batterie des ID.Buzz aufzuladen. Nachhaltige Antriebstechnologie war selten so spürbar zu erleben!

2
5

Von der eigenen Garage bis in den stimmungsvollen Sonnenuntergang bietet die Experience eine faszinierende User-Journey welche schlussendlich in einem effektvollen Finale mündet. Der Weg des ID.Buzz führt die User durch die futuristisch anmutende intelligente Stadt der Zukunft, man trifft auf ein autonomes MOIA, eine Gruppe Starship Lieferroboter, und am Horizont grüßen die Windräder. Über spezielle Events entlang der Fahrt werden den UserInnen explizit die Features des ID.Buzz nähergebracht. 

Sei es der genannte ID.Wall Charger direkt vor dem Fahrtantritt aus der eigenen Garage heraus, die Adaptive Distance Control als Rettung vor dem vermeintlichen Auffahrunfall oder die Einbindung von Ampel Info Online als Basis für eine möglichst effiziente und sichere Fahrweise.
ID.Future Drive ist eine vielschichtige immersive Experience, die konzeptuell heraussticht und Besucher kognitiv und körperlich wirkungsvoll einbindet.

decode-vw-autostadt-id.buzz-carrerabahn-0011
SONY DSC

Um VR-Experience und Live-Action auf dem Landschaftsmodell perfekt abzustimmen, wurde die Echtzeit-Position der Carrera-Fahrzeuge per Tracking-Kamera bestimmt. Die erfassten Trackingdaten wurden durch unsere Software aufbereitet und wenn nötig entsprechend korrigiert. So konnten wir sicherstellen, dass sich der ID.Buzz sowohl in der virtuellen als auch in der realen Modellwelt stets am gleichen Punkt der Strecke befand.

Denn so beeindruckend die Carrera Technologie auch ist, eine Möglichkeit der exakten Positionsbestimmung liefern die kleinen Fahrzeuge leider noch nicht. Aber da unser Elektroniker die original Carrera-Chassis im Rahmen des Projektes sowieso schon in aufwändigster Löt-Arbeit zweckoptimiert hatten, war die Erweiterung um eine kleine Tracking-LED dann doch eine vergleichbar leichte Übung.

decode-vw-autostadt-id.buzz-carrerabahn-0005

Und so können auch die Zuschauer im VW-Nutzfahrzeuge-Pavillon eine perfekt synchronisierte Mixed-Media-Experience genießen. Denn oberhalb des Tisches sind ergänzend zur VR zwei sogenannte „Second Screens“ angebracht, welche die Experience der aktuell Fahrenden 1:1 widergeben und so die Umwelt teilhaben lassen an der faszinierenden Reise durch die Zukunft der Mobilität.

Leistungen Technische Planung & Konzeption, Technische Umsetzung, Gestaltung, CGI, Motion Graphics, Entwicklung
Kunde Autostadt, Volkswagen Nutzfahrzeuge

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Nehmen Sie gern per E-Mail oder Telefon Kontakt mit uns auf.

oi.edoced@tkatnok
+49 40 42 932 55 2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutzerklärung