CDU Zukunftsspiegel

CDU, Haus der Zukunft

Gamification für die Politik

Zur Bundestagswahl 2017 entwarf Jung von Matt gemeinsam mit diversen Partnern das „Haus der Zukunft“ – ein begehbares Wahlprogramm welches den Besuchern die Inhalte der CDU näher bringen sollte.

Zahlreiche interaktive Installationen füllten das Gebäude im Berliner Szene-Stadtteil Prenzlauer Berg welches über vier Wochen interessierte Besucher anlockte.

Unser Beitrag zu dieser politschen Erlebniswelt: der CDU Zukunftsspiegel – eine 6x3m große 4K LED Wand, in welcher sich die Besucher widerspiegeln und dabei ihrer persönlichen Stimmung Ausdruck verleihen konnten: „Wirf einen Blick in den Zukunftsspiegel und teile mit uns wie du in die Zukunft blickst“ lautete dann auch der entsprechende Slogan.

Das Besondere am persönlichen Zukunftsspiegelbild: Die Gesichter der Personen wurden von unserer Software durch animierte Emojis ersetzt – und zwar analog zum momentanen Gesichtsausdruck und/oder der Körperhaltung.

decode_cdu_haus_der_zukunf_digital_mirror_facetracking_001-1
decode_cdu_haus_der_zukunf_digital_mirror_facetracking_002-1

Durch die softwareseitige Integration von SHORE(TM), einem Algorithmus des Fraunhofer Instituts war es uns möglich für bis zu 30 Gesichter gleichzeitig und in Echtzeit eine präzise Mimik-Interpretation durchzuführen.

In Kombination mit der Gestenerkennung von Microsofts Kinect2-Technologie ergaben sich so knapp 20 verschiedene Emojis, welche durch Mimik und Gestik der interagierenden UserInnen getriggert werden konnten.

Über das Tiefenbild der installierten 3D-Kamera konnten wir zudem den zu scannenden Bereich exakt begrenzen, um elegant zwischen Aktionsbereich und passivem Zuschauerbereich zu trennen und so Fehler beim Tracking auszuschließen.

Neben den beliebten Klassikern gab es unter den Emojis auch einige Eigenkreationen, sodass eingeweihte UserInnen sogar in der Lage waren sich ein Kanzlerinnen-Emoji ins Gesicht zu zaubern - naheliegenderweise indem das bekannte Markenzeichen der deutschen Kanzlerin, "die Raute", dargestellt wurde.

Ein eigentlich kleines Feature, welches aber beim Publikum - vor allem wenn es zufällig beim Ausprobieren entdeckt wurde - großen Spaß und ein entsprechend starkes Engagement auslöste.

Welches der vielen Emojis beim Publikum jeweils am Beliebtesten war, also täglich am häufigsten erzeugt wurde, war parallel auf einem zweiten Screen zu verfolgen – dort tummelten sich alle Varianten in einer dynamischen Emoji-Cloud und veränderten je nach Aufkommen ihre Größe und Position innerhalb der Wolke.
Das Emoji des Tages wurde an jedem Abend der vier Wochen über die Social Media Kanäle verbreitet.

Leistungen Technische Planung & Konzeption, Entwicklung
Agentur Poolgroup, Jung von Matt
Exponatbau POOLgroup

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Nehmen Sie gern per E-Mail oder Telefon Kontakt mit uns auf.

oi.edoced@tkatnok
+49 40 42 932 55 2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutzerklärung